Satzung des Fördervereins Schloss-Schule Bevern (Grundschule) e.V.

Aus Gründen der Lesbarkeit wird in der folgenden Satzung bei der Nennung von Ämtern die männliche Form verwendet.

§1 Name, Sitz

Der Verein trägt den Namen: Förderverein Schloss-Schule-Bevern (Grundschule) e.V.

Der Verein hat seinen Sitz in 37639 Bevern. Der Verein soll in das zuständige Vereinsregister eingetragen werden.

§2 Zweck

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Zwecke im Sinne des Abschnitts „steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenverordnung.

Zweck des Vereins ist die Förderung der Bildung und Erziehung der Schülerinnen und Schüler der Grundschule in Bevern. Die Förderung des Vereinszwecks zum Wohle der Kinder geschieht insbesondere durch Geld- und Sachspenden an die Schule, durch die Unterstützung von Aktivitäten der Schule, die Finanzierung von Veranstaltungen und den persönliche Einsatz bei personellen Problemen der Schule als Hilfe für Kinder und Lehrer sowie die finanzielle Unterstützung von mittellosen Schülern , denen die Teilnahme an kostenpflichtigen Veranstaltungen der Schule ansonsten verwehrt bleiben.

Der Verein verwirklicht diese Ziele sowohl selbst als auch durch Beschaffung von sachlichen und finanziellen Mitteln aus dem Spendenaufkommen seiner Mitglieder und von Dritten.

Der Verein ist selbstlos tätig. Er verfolgt in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

Mittel des Vereins dürfen nur für satzungsmäßige Zwecke verwendet werden.

Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

Keine Person darf durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

§3 Eintritt, Austritt und Ausschluss von Mitgliedern

Mitglied des Vereins kann werden, wer das achtzehnte Lebensjahr vollendet hat sowie juristische Personen. Über die Aufnahme entscheidet nach schriftlichem Antrag der Vorstand.

Ein Mitglied kann zum Ende des Kalenderjahres durch schriftliche Erklärung gegenüber einem Mitglied des Vorstandes aus dem Verein austreten.

Ein Mitglied kann aus dem Verein ausgeschlossen werden, wenn es schuldhaft in grober Weise die Interessen des Vereins verletzt. Über den Ausschluss beschließt die Mitgliederversammlung, wobei eine Mehrheit von Dreiviertel der abgegebenen Stimmen erforderlich ist.

§4 Mitgliedsbeitrag

Ein eventuell zu leistender Beitrag wird durch die Mitgliederversammlung festgelegt.

§5 Vorstand

Der Vorstand besteht aus dem Vorsitzenden und dem stellvertretenden Vorsitzenden sowie dem Kassenwart und dem Schriftführer. Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung für die Dauer von einem Jahr gewählt. Er bleibt jedoch auch nach seiner Amtszeit bis zur Neuwahl im Amt.

Der Vorsitzende ist allein zur Vertretung des Vereins berechtigt. Im Verhinderungsfall vertritt der Stellvertreter den Verein.

Im Innenverhältnis bedürfen Rechtsgeschäfte über € 250,- der Zustimmung von mindestens drei Vorstandsmitgliedern.

§6 Mitgliederversammlung

Die ordentliche Mitgliederversammlung findet einmal jährlich statt. Außerordentliche Mitgliederversammlungen finden statt, wenn dies im Interesse des Vereins erforderlich ist oder wenn die Einberufung einer derartigen Versammlung von einem Fünftel der Mitglieder schriftlich vom Vorstand verlangt wird. Dabei sollen die Gründe angegeben werden.

§7 Einberufung der Mitgliederversammlung

Mitgliederversammlungen werden vom Vorsitzenden oder vom stellvertretenden Vorsitzenden durch einfachen Brief einberufen. Dabei ist die vom Vorstand festgelegte Tagesordnung mitzuteilen.

Die Einberufungsfrist beträgt zwei Wochen.

§8 Ablauf der Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung wird vom Vorsitzenden, bei dessen Verhinderung vom stellvertretenden Vorsitzenden, bei dessen Verhinderung vom Kassenwart geleitet. Ist auch dieser verhindert, wählt die Mitgliederversammlung den Versammlungsleiter.

Durch Beschluss der Mitgliederversammlung kann die vom Vorstand festgelegte Tagesordnung geändert und ergänzt werden. Über die Annahme von Beschlussanträgen entscheidet die Mitgliederversammlung mit der Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen. Stimmenthaltungen gelten als ungültige Stimmen.

Zum Ausschluss von Mitgliedern, zur Satzungsänderung und zu Änderungen des Vereinszwecks ist eine Mehrheit von Dreiviertel der abgegebenen gültigen Stimmen erforderlich.

Die Abstimmungen erfolgen grundsätzlich durch Handaufheben. Wenn ein Drittel der erschienenen Mitgliedern es verlangt, muss schriftlich abgestimmt werden.

§9 Protokollierung von Beschlüssen

Beschlüsse sind unter Angabe des Ortes und der Zeit der Versammlung sowie des Abstimmungsergebnisses in der Niederschrift festzuhalten. Die Niederschrift ist vom Versammlungsleiter zu unterschreiben.

§10 Vereinsjahr und Rechnungslegung

Das Vereinsjahr ist das Kalenderjahr.

Die Rechnungslegung für das vorangegangene Vereinsjahr ist vom Vorstand innerhalb der ersten vier Monate des Folgejahres zu erstellen. Die Prüfung der Rechnungslegung erfolgt durch ein von der Mitgliederversammlung bestimmtes Mitglied des Vereins, welches nicht dem Vorstand im Jahr der Rechnungslegung angehört hat.

§11 Auflösung des Vereins

Über die Auflösung des Vereins kann nur eine eigens zu diesem Zweck einberufene außerordentliche Mitgliederversammlung beschließen. Für den Beschluss zur Auflösung des Vereins ist eine Mehrheit von Dreiviertel der erschienen Mitglieder erforderlich.

Bei Auflösung des Vereins und bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vermögen des Vereins an die Samtgemeinde Bevern, die es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige und mildtätige Zwecke zu verwenden hat. Die Regelungen dieses § 11 gelten sinngemäß bei Aufhebung des Vereins.

 

Die Satzung tritt mit dem heutigen Tage in Kraft.

Bevern, 09. März 2006

Get more
Joomla!® Templates
and Joomla!® Forms From Crosstec