Beratungskonzept

Für Eltern:

Die Beratung und Information unserer Eltern und Erziehungsberechtigten erfolgt durch Informationsveranstaltungen, Elternsprechtage, Schulaufbahnberatung, Elternabende, Einzelgespräche und Infobriefe. 

Informationsveranstaltungen:

  • 15 Monate vor der Einschulung erfolgt im Mai die erste Informationsveranstaltung zum Thema: Sprachstandsfeststellung
  • Vor den Sommerferien werden die Eltern der Schulanfänger bei einer Veranstaltung mit den zukünftigen Klassenlehrerinnen über die Arbeit im 1. Schuljahr und die benötigten Arbeitsmaterialien informiert.
  • Am Ende des dritten Schuljahres (im Juni) werden die Eltern durch die Grundschule und die weiterführenden Schulen über die Erstellung des Gutachtens und die Empfehlung der Grundschule sowie über die Arbeit und die  Anforderungen der drei weiterführenden Schulen Gymnasium, Real- und Hauptschule informiert.

Elternsprechtage:

Elternsprechtage finden zweimal im Jahr statt, nach den Herbstferien und vor den Osterferien. An den Sprechtagen können die Klassen- und die Fachlehrerinnen aufgesucht werden. Grundlagen für die Elternberatung sind neben den Benotungen auch die Dokumentationen zur individuellen Lernentwicklung sowie evtl. erstellte Einzelpläne. In den Einzelplänen ist die Beratung zu dokumentieren.

Um Wartezeiten zu vermeiden, werden Termine vergeben.

Schullaufbahnberatung:

Im Februar findet für die 4. Klassen eine Schullaufbahnberatung durch die Klassenlehrerinnen

statt. Ein weiterer Gesprächstermin wird nach der Gutachtenausgabe angeboten.

Elternabende:

Elternabende finden für die einzelnen Klassen mehrmals im Jahr statt. Hier werden die Eltern über die Arbeit im laufenden Schuljahr informiert und neue Fachlehrer stellen sich vor. Gleichzeitig dienen die Elternabende zum Austausch über pädagogische Themen und es werden klasseninterne Vorhaben und Projekte besprochen und geplant.

Einzelgespräche:

Nach Terminvereinbarung sind die Lehrkräfte jederzeit zu Einzelgesprächen bereit.

Infobriefe:

Über anstehende Unternehmungen, Ausflüge, Veranstaltungen werden die Eltern durch Infobriefe in Kenntnis gesetzt. 

Für Schülerinnen und Schüler:

Grundsätzlich sollen Beratungsgespräche mit den Schülerinnen und Schülern zur halbjährlichen Benotung, zum Arbeits- und Sozialverhalten sowie zur individuellen Lernentwicklung stattfinden.

Einzelplan zur individuellen Lernentwicklung

Jeder Einzelplan ist mit dem betroffenen Kind zu besprechen und das Gespräch ist zu dokumentieren.

Schullaufbahnberatung

Im Februar findet für die Schülerinnen und Schüler durch die Klassenlehrerin eine Schullaufbahnberatung statt. Grundlage sollen die Synopsebögen und die Dokumentationen zur individuellen Lernentwicklung sein.

Get more
Joomla!® Templates
and Joomla!® Forms From Crosstec